Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Alarmierung

Alarmierungen für die Feuerwehr können rund um die Uhr über den Notruf 122 abgesetzt werden.

Diese Notrufe gelangen automatisch an die Landeswarnzentrale in Linz. Diese leitet umgehend alle erforderlichen Maßnahmen ein. Selbstverständlich können auch andere Einsatzorganisationen wie Rettung (144) oder Polizei (133 oder Euro-Notruf 112) die Feuerwehr alarmieren. Gleiches gilt im umgekehrten Fall durch die Landeswarnzentrale. Wird also einen Notfall an eine dieser Stellen abgesetzt, so wird automatisch die gesamte Rettungskette in Gang gesetzt.

PICT2512 Weiters kann die Feuerwehr Baumgartenberg direkt durch drücken des Brandmelders alarmiert werden (Brandmelder gibt es beim Eingang des Feuerwehrhauses und beim Eingang zum Gemeindeamt)

PICT2514 Über das WAS (Warn- und Alarmiersystem) kann aber auch direkt von der Bezirkswarnstelle oder von der Endstelle Baumgartenberg eine Alarmierung erfolgen.

Wird ein Einsatz für die Feuerwehr Baumgartenberg gemeldet, so erscheint die Einsatzmeldung sofort am Bildschirm des WAS.

Gleichzeitig werden die Kameraden, je nach Bedarf über einen oder mehrere der folgenden Nachrichtenmittel alarmiert:

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA  Sirene

Im Gemeindegebiet von Baumgartenberg sind 3 Sirenen montiert (Feuerwehrhaus Baumgartenberg, Feuerwehrhaus Mettensdorf und in Kolbing). 3 x 15 Sekunden gleich bleibender Dauerton bedeutet Einsatz für die Feuerwehr.
Mit Hilfe dieser Sirenen kann aber auch im Katastrophenfall die Zivilbevölkerung gewarnt werden.

 

Zusatzalarmierung Telefon

Neben der Sirene besteht die Möglichkeit, einen definierten Kreis der Einsatzmannschaft über Telefon zu alarmieren. Diese automatischen Anrufe werden von der Landeswarnzentrale durchgeführt.

Aktualisiert (06. März 2013) von Michael Riegler - 2891 Zugriffe